Johannlandbahn

Chancen für die Reaktivierung
der Johannlandbahn

Pressemitteilung der Bürgerinitiative "Pro Johannlandbahn" - 14.01.2001

Mit großen Erwartungen blickt die Bürgerinitiative "PRO JOHANNLANDBAHN" e.V. auf die anstehenden Sitzungen des Kreistages des Kreises Siegen-Wittgenstein. Am 19. Januar 2001 findet zunächst eine öffentliche Kreistagssitzung zur Zukunft des Schienen-Personennahverkehrs statt. Im ersten Halbjahr 2001 werden dabei nach Einschätzung der Initiative wichtige Bahn-Entscheidungen auf der Basis von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen gefaßt werden.

"Aus unserer Sicht waren die Chancen für eine Reaktivierung der Johannlandbahn noch nie so groß wie jetzt", so Christian Wachs, Vorsitzender der Bürgerinitiative "PRO JOHANNLANDBAHN" e.V. Nach einer Ausschreibung von Schienen-Personen-Nahverkehrsleistungen könnten ab Ende 2003 moderne Triebwagen auf der Johannlandbahn fahren und so mit einem gut angebundenen Busnetz eine spürbare Verbesserung des Nahverkehrs bewirken. "Dieses vertaktete Bus-Schiene-Konzept wäre ein Quantensprung gegenüber dem jetzigen Busverkehr", so Ch. Wachs. Betreiber des Schienen-Personennahverkehrs könnten neben der Siegener Kreisbahn GmbH auch die Verkehrsbetriebe Westfalen Süd AG sein.

"Wir erwarten jetzt zukunftsweisende Entscheidungen mit einer zeitlichen Perspektive von mindestens 25 Jahren! Im Hinblick auf steigende Mobilitätsbedürfnisse der Bevölkerung braucht die Stadt Netphen die Johannlandbahn, denn auch bei fertiggestellter Umgehungsstraße für den Ortskern Netphen bleibt das Nadelöhr Dreis-Tiefenbach bestehen.", so die Initiative. Gerade im Hinblick auf die jahrzehntelange Planungsphase der Netpher Umgehungsstraße braucht das Johannland Alternativen, die schon mittelfristig realisierbar sind. Die Strecke der Siegener Kreisbahn GmbH, ein durchgehender Mobilitätsstrang von Siegen-Weidenau bis nach Werthenbach-Bahnhof, bietet sich hierzu idealerweise an. Auf ihr kann attraktiver, zügiger und ökologisch verträglicher Schienen-Personennahverkehr von und nach Siegen-Hauptbahnhof durchgeführt werden.

Montage RegioShuttle
Montage: Front eines modernen Triebwagens der Johannlandbahn auf der Fahrt nach "Netphen-Deuz"

nach oben

Herausgeber und Impressum
Christian Wachs,
Annette-von-Droste-Hülsdorf Str. 12, 57250 Netphen
Tel. 49(0)271-4852330, 4xwachs>>@<<gmx.de

Fotos und Text, wenn nicht anders gekennzeichnet sind von der 'Bürgerintitative Pro-Johannlandbahn e.V.'

Hinweis auf Urheberrechte. Bitte beachten Sie, dass alle Urheberrechte der Bilder und Dokumente dieser Internetseite beim Walder-Verlag und den Fotografen liegen. Die Nutzung, auch auszugsweise, ist nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Verlags oder der Fotografen möglich. Die Veröffentlichung von Bildern und Texten auf nicht autorisierten Internetseiten oder Druckerzeugnissen untersagen wir ausdrücklich. Bei Missbrauch behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.
Sponsoring: Die Redaktion bedankt sich bei allen Sponsoren und Anzeigenkunden, die es ermöglichen, Ihnen diesen Reiseführer mit vielen Reisetipps und Freizeitattraktionen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Anzeigen sind grau hinterlegt.

Impessum und Datenschutz