Zugverkehr auf der Johannlandbahn zwischen Siegen und Netphen

Jahreshauptversammlung der Bürgerinitiative

Pressemitteilung der Bürgerinitiative "Pro Johannlandbahn" - 11.04.2001

Am 28. März 2001 fand im dritten Jahr ihres Bestehens die Jahreshauptversammlung der Bürgerinitiative "PRO JOHANNLANDBAHN e.V." statt, stilecht im Bürgerhaus Bahnhof Deuz. Der Vorsitzende Christian Wachs konnte wie schon im vergangenen Jahr eine Vielzahl von Mitgliedern begrüßen. Neben den üblichen Regularien standen Neuwahlen eines Teils des Vorstandes auf der Tagesordnung. Zum Vorstand gehören jetzt Christian Wachs (Vorsitzender), Walter Schindler (stellvertretender Vorsitzender), Ursel Christ (Schatzmeisterin), Peter Rinke (Schriftführer) sowie Thomas Reincke und Johannes Schlemper (beide Beisitzer).

Wichtige Tagesordnungspunkte waren neben dem Rückblick auf die umfangreiche Vereinstätigkeit des Jahres 2000 der Ausblick auf das Arbeitsprogramm 2001. "Insbesondere in der ersten Jahreshälfte 2001 sind umfangreiche Aktivitäten vorgesehen, um eine positive Entscheidung des Kreistages Siegen-Wittgenstein zur Reaktivierung der Johannlandbahn zu erreichen.", so der Vorsitzende Christian Wachs. "Diese Aktionen werden sehr öffentlichkeitswirksam sein. Unter anderem ist eine Sonderfahrt mit einem modernen Triebwagen geplant", ergänzte Walter Schindler diese Ausführungen.

Den Mitgliedern wurde im Rahmen der Jahreshauptversammlung das Logo der Bürgerinitiative offiziell vorgestellt. Es fand einhelligen Zuspruch. "Die Agentur ö-quadrat aus Kreuztal hat hervorragende Arbeit geleistet", unterstrich Walter Schindler.

Die Versammlung besprach den Verlauf der derzeitigen Diskussion der Parteien zur Reaktivierung der Johannlandbahn. Es wurde die Auffassung vertreten, dass sich ein Teil der Politiker und Leserbriefschreiber schlecht informiert hat. Unabhängig davon, ob diese zu Befürwortern oder Kritikern der Bahn zählen, sehen allerdings alle die Notwendigkeit, die Verkehrsverhältnisse insbesondere in Dreis-Tiefenbach zu verbessern. Die Mitglieder der Bürgerinitiative sehen das als positiven Ausgangspunkt einer Dynamik für die weitere Meinungsbildung zur Bahn. "Wir sind trotz aller kontroversen Diskussionen zuversichtlich, dass die Johannlandbahn zu Beginn des Jahres 2004 im Halbstundentakt zwischen Salchendorf und dem Siegener Hauiptbahnhof pendeln wird," fasste der Vorsitzende Christian Wachs den Abend zusammen.

Vorstand

(v.l.n.r.):
Peter Rinke, Netphen (Schriftführer);
Ursel Christ, Netphen-Dreis-Tiefenbach (Schatzmeisterin);
Christian Wachs, Siegen-Weidenau (Vorsitzender);
Walter Schindler, Netphen-Werthenbach (Stv. Vorsitzender);
Thomas Reincke, Siegen (Beirat);
Johannes Schlemper, Netphen (Beirat);
(Foto: Günther Wagener)



Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar


(c) Fotos und Text, wenn nicht anders gekennzeichnet sind von der 'Bürgerintitative Pro-Johannlandbahn e.V.'

Hinweis auf Urheberrechte:
Bitte beachten Sie, dass die Nutzungsrechte aller Bilder und Dokumente, die Sie auf dieser Homepage downloaden können, beim Walder-Verlag liegen. Die Verwendung dieser Bilder darf nur im Zusammenhang mit der Bewerbung von Produkten auf autorisierten Seiten, erfolgen. Für andere Verwendungszwecke benötigen Sie eine schriftliche Genehmigung. Die Veröffentlichung von Bildern und Dokumenten auf Auktionsseiten wie EBAY oder anderen nicht autorisierten Internetseiten untersagen wir. Bei Missbrauch der bereitgestellten Bilder behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.
Datenschutz-Richtlinien:
Die von Ihnen erhaltene Information verwenden wir nur zu internen Zwecken. Ihre persönlichen Daten werden in keinem Fall Dritten zur Verfügung gestellt.

(c) 2009 Herausgeber: Achim Walder - 57223 Kreuztal - Impressum