Zugverkehr auf der Johannlandbahn zwischen Siegen und Netphen

Antwort auf den offenen Brief
von Herrn Prof. Lutz

Pressemitteilung der Bürgerinitiative "Pro Johannlandbahn" - 23.06.2001

Sehr geehrter Herr Prof. Lutz,

bezugnehmend auf die vergangene Sitzung des Kreistages des Kreises Siegen-Wittgenstein sowie auf Pressemeldungen der Westfälischen Rundschau vom 14. und 18. Juni möchten wir Ihnen als Mitglied der FDP- (Kreistag) bzw. Wählerbund-Fraktion (Stadt Netphen) nochmals unser Bedauern über die getroffene Mehrheitsentscheidung ausdrücken.

Wir nehmen jedoch zur Kenntnis, daß nach dem CDU-Stadtverband Netphen nun auch die FDP bzw. der Wählerbund das Thema ÖPNV bzw. SPNV aufgreift und sehen dies auch als Teilerfolg unserer inzwischen 2 1/2 -jährigen Arbeit an.

Sehr richtig wurde von Ihnen erkannt, daß der Bahnhof Siegen als inzwischen bedeutendster Bahnhof des Kreises Siegen-Wittgenstein (insbesondere Anknüpfungen Frankfurt und Köln) von Netphen aus ausgesprochen schlecht zu erreichen ist. Die ungünstige Durchbindung der Busse insbesondere in den Nachmittagsstunden sowie der entsprechende Bustakt wurde von uns im Rahmen der Diskussion der vergangenen Wochen wiede-holt betont. Daher unser nochmaliger Hinweis: Die reaktivierte Johannlandbahn wird von Netphen-Deuz (oder Salchendorf) bis Siegen Hauptbahnhof durchfahren, und zwar ab Netphen in 18 Minuten, davon auf dem letzten Stück ab Weidenau in 3 Minuten! Den von Ihnen in die Diskussion geworfenen Schlenker der IRE-Züge über Weidenau halten wir aus verschiedenen Gründen für verkehrstechnisch problematisch (Gleisbelegung Weidenau, Takt- und Umsteigezeiten Siegen, Wendezeiten etc.). Eine vergleichbare Diskussion wurde vor Jahren auch bei dem InterRegio geführt, der über Siegen-Hauptbahnhof fahren sollte. Der entsprechende Anschluß für die Fahrgäste aus bzw. nach Siegen / Köln wurde bis zum vergangenen Fahrplanwechsel über Pendelzüge sichergestellt.

Ihrem Vorschlag für zukünftige andere Arbeitsschwerpunkte der Bürgerinitiative "PRO JOHANNLANDBAHN" e.V. erteilen wir hiermit eine definitive Absage! Unsere Ziele bleiben unabhängig der politischen Entscheidung vom 8. Juni bestehen und wir werden weiterhin engagiert an der Umsetzung arbeiten. Wir sind selbstverständlich auch zukünftig von der Sinnhaftigkeit und der Erfordernis dieses Tuns überzeugt. Dies dokumentiert unsere Vereinssatzung, die in dem betreffenden Punkt nicht zur Änderung ansteht. Zur Kenntnis erhalten Sie neben der Satzung unsere Pressemitteilung vom 8. Juni. 2001. Leider liegt uns bisher Ihr an die Bürgerinitiative "PRO JOHANNLANDBAHN" e.V. gerichteter offener Brief nicht vor, so daß wir nur auf die in der Westfälischen Rundschau erwähnten Aspekte eingehen können.

Zu Ihrer Information teilen wir Ihnen mit, daß der Verkehrsclub Deutschland e.V., Kreisverband Siegen-Wittgenstein (Krokusweg 1, 57223 Kreuztal) sich die Verbesserung des SPNV bzw. ÖPNV in der Region zur Aufgabe gesetzt hat und Ihnen und anderen SiegerländerInnnen gewiß offen steht. Mehrere Vereins- und Vorstandsmitglieder der Bürgerinitiative "PRO JOHANNLANDBAHN" e.V. sind aktive und passive Mitglieder im VCD.

Zur Kenntnis fügen wir unsere Information "Johannlandbahn - Aktuell" vom September 1999 bei, in der die damalige FDP / UWG - Position veröffentlicht ist...

Für Rückfragen und für eine weitere konstruktive Diskussion zum Thema stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen im Namen des Vorstandes

Christian Wachs
Vorsitzender der Bürgerinitiative
"PRO JOHANNLANDBAHN" e. V.



Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar


(c) Fotos und Text, wenn nicht anders gekennzeichnet sind von der 'Bürgerintitative Pro-Johannlandbahn e.V.'

Hinweis auf Urheberrechte:
Bitte beachten Sie, dass die Nutzungsrechte aller Bilder und Dokumente, die Sie auf dieser Homepage downloaden können, beim Walder-Verlag liegen. Die Verwendung dieser Bilder darf nur im Zusammenhang mit der Bewerbung von Produkten auf autorisierten Seiten, erfolgen. Für andere Verwendungszwecke benötigen Sie eine schriftliche Genehmigung. Die Veröffentlichung von Bildern und Dokumenten auf Auktionsseiten wie EBAY oder anderen nicht autorisierten Internetseiten untersagen wir. Bei Missbrauch der bereitgestellten Bilder behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.
Datenschutz-Richtlinien:
Die von Ihnen erhaltene Information verwenden wir nur zu internen Zwecken. Ihre persönlichen Daten werden in keinem Fall Dritten zur Verfügung gestellt.

(c) 2009 Herausgeber: Achim Walder - 57223 Kreuztal - Impressum