Zugverkehr auf der Johannlandbahn zwischen Siegen und Netphen

Johannlandbahn GmbH in Gründung

Presseinformation der Bürgerinitiative "Pro Johannlandbahn" - 17.05.2004

Eine außerordentliche Mitgliederversammlung der Bürgerinitiative "Pro Johannlandbahn e.V." sprach sich am Montag Abend im Bahnhof Deuz für die Aufnahme von Verhandlungen mit der Siegener Kreisbahn GmbH zur Übernahme der Johannlandbahn aus. Wie bekannt, soll die Strecke zwischen Dreis-Tiefenbach und Werthenbach nicht weiter betrieben werden. Der letzte reguläre Güterzug der Siegener Kreisbahn soll voraussichtlich am 28. Mai 2004 verkehren.

Nach Auffassung der Bürgerinitiative geht mit der Betriebseinstellung der Stadt Netphen ein bedeutender Wirtschaftsfaktor verloren. Nach allen vorliegenden Verkehrsprognosen ist in den nächsten Jahren mit einem steigenden Schienen-Güterverkehr zu rechnen. So konnten in diesem Jahr die Holztransporte auf der Johannlandbahn ausgeweitet werden. Neben Erndtebrück bietet Deuz kreisweit die einzige Verlademöglichkeit, um Holz auf der Schiene zu großen Sägewerken oder zu der Papierindustrie im In- und Ausland zu transportieren. Schon heute besitzt die Holzwirtschaft im Kreise Siegen-Wittgenstein einen hohen Stellenwert. Dieser soll in Zukunft noch durch besondere Bemühungen des Kreises und des Landes verstärkt werden. Im Rahmen dieser Bemühungen kann der Transport auf der Schiene ausgeweitet werden. Weitere Firmen an der Bahnstrecke tragen schon heute dazu bei, die Straßen zu entlasten.

Diese Überlegungen sowie die Chance, längerfristig die Strecke wieder für den Schienen-Personennahverkehr zu reaktivieren, hat die Bürgerinitiative darin bestärkt, alle Optionen für den Erhalt der Strecke mit der Siegener Kreisbahn GmbH zu erörtern. Die Initiative wird ergänzend alle notwendigen Schritte zur Gründung der "Johannlandbahn GmbH" in die Wege leiten. Parallel dazu soll Kontakt zu Vertretern aller Parteien und den Güterverkehrskunden aufgenommen werden.

In der Anlage übersenden wir Ihnen ein Digitalbild des Vorstandes der Bürgerinitiative "Pro Johannlandbahn e.V.". Bildunterschrift: Der Vorstand der Bürgerinitiative "Pro Johannlandbahn e.V." engagiert sich weiter für den Erhalt der Strecke: der Güterverkehr soll weiter laufen!

Christian Wachs und Walter Schindler Kontakt: Bürgerinitiative "PRO JOHANNLANDBAHN e.V." c/o Christian Wachs (Vorsitzender) Siegstraße 21, 57076 Siegen Telefon / Fax privat: 0271 / 4852330 (AB) Telefon dienstlich: 02732 / 7645-14 E-Mail: vorstand@johannlandbahn.de



Möchten Sie einen Kommentar zu dieser Seite schreiben ? => Kommentar


(c) Fotos und Text, wenn nicht anders gekennzeichnet sind von der 'Bürgerintitative Pro-Johannlandbahn e.V.'

Hinweis auf Urheberrechte:
Bitte beachten Sie, dass die Nutzungsrechte aller Bilder und Dokumente, die Sie auf dieser Homepage downloaden können, beim Walder-Verlag liegen. Die Verwendung dieser Bilder darf nur im Zusammenhang mit der Bewerbung von Produkten auf autorisierten Seiten, erfolgen. Für andere Verwendungszwecke benötigen Sie eine schriftliche Genehmigung. Die Veröffentlichung von Bildern und Dokumenten auf Auktionsseiten wie EBAY oder anderen nicht autorisierten Internetseiten untersagen wir. Bei Missbrauch der bereitgestellten Bilder behalten wir uns rechtliche Schritte vor. Widerruf vorbehalten.
Datenschutz-Richtlinien:
Die von Ihnen erhaltene Information verwenden wir nur zu internen Zwecken. Ihre persönlichen Daten werden in keinem Fall Dritten zur Verfügung gestellt.

(c) 2009 Herausgeber: Achim Walder - 57223 Kreuztal - Impressum